// Stars auf 4 Pfoten



sa4p_banner3.jpg

Der Hund ist der beste Freund des Menschen. Daran mag man bei über 5 Millionen Hundehaltern hierzulande kaum zweifeln. Stars auf 4 Pfoten ist die neue und einzigartige Unterhaltungsshow über Hunde und mit Hunden und stellt das wohl beliebteste Haustier überhaupt in den Mittelpunkt einer mit aufwändiger Ton-, Licht-, und Videotechnik gespickten Live-Darbietung. Präsentiert und moderiert von TV-Star Siegfried Rauch erleben Sie in den größten Arenen Deutschlands erstmals hautnah, was Sie schon immer über Hunde wissen wollten. Erfahren Sie, welch’ unglaubliche Fähigkeiten in den intelligenten Vierbeinern stecken. Lernen Sie zusammen mit dem weltweit wohl bekanntesten Hunde-Experten Hans Schlegel die Philosophie der Hundeerziehung mit Herz und Verstand kennen. Der Schweizer Hunde-Flüsterer bringt Ihnen die große Welt der Hunde näher, vom Welpen bis zum erwachsenen Hund, vom Mischling bis zum Rassehund. Stars auf 4 Pfoten präsentiert Ihnen live unter anderem Spürhunde, Blindenhunde, Polizeihunde Rettungshunde, Therapiehunde und zeigt anschaulich, warum diese schon seit langem schier unersetzlich für den Menschen geworden sind. Sie werden weiterhin staunen, dass Hunde auch Sport und Akrobatik bestens beherrschen, oder haben Sie schon mal einen Hund Fußball oder Frisbee spielen sehen? Lassen Sie sich überraschen und freuen sich auf höchst unterhaltsame und unvergessliche zwei Stunden für Jung und Alt. Stars auf 4 Pfoten ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Show für die ganze Familie! Angesprochen sind also alle Hundefreunde und -liebhaber, Hundehalter oder solche die es noch werden wollen, die informativ auf unterhaltsame und witzige Weise alles über Hundeerziehung mit Herz und Verstand erfahren möchten. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, für Kinder bis 12 Jahre wird auf allen Plätzen eine 50%ige Ermäßigung gewährt! Sie werden von Stars auf 4 Pfoten begeistert sein! Vorausgesetzt natürlich, Sie lieben Hunde! Aber tun wir das nicht alle? Der Experte: Hans Schlegel Hans Schlegel gilt als der Hundeflüsterer aus der Schweiz und international als der Hundefachmann. Nachdem er 18 Monate in der Wildnis unter kanadischen Wölfen gelebt hat, und sich 10 Jahre lang weltweit als Spezialist und Vorreiter in der Ausbildung von Polizeihundestaffeln einen Namen gemacht, hat er 1993 im schweizerischen Gansingen seinen Traum verwirklicht und auf über 60.000 m² das international renommierte Hunde-Ausbildungszentrum WOLFSPRUNG KENNELS gegründet. Seine Philosophie im Bereich Familienhunde wird immer mehr von verantwortungsbewussten Hundehaltern umgesetzt und im Alltag eingebaut. Die Erfolge mit dieser einzigartigen Methode geben ihm Recht, denn durch seine Philosophie werden in Kürze erste positive Veränderungen bei Hund und Halter sichtbar und das Ziel vom angenehmen, vierbeinigen Freund, der alle Alltagssituationen meistert, rückt durch sein einzigartiges Ausbildungssystem immer näher. Hans Schlegel bürgt für die fachliche Kompetenz von STARS AUF 4 PFOTEN. Der Moderator: Siegfried Rauch „Ich bin ein ganz normaler Mensch" sagt einer der erfolgreichsten und beliebtesten Schauspieler Deutschlands, Siegfried Rauch, von sich selbst. Aber welcher Normalsterbliche hat bei rund 200 Filmen mitgemacht, Theater gespielt, Platten besungen, Filmikonen wie Donald Sutherland, Steve Mc Queen oder Pierre Brice das "Fürchten" gelehrt und schippert als "Traumschiff" - Kapitän durch die Meere? Dem deutschen Publikum wurde Rauch vor allem auch durch Fernsehserien bekannt, wie etwa - in den 1970er Jahren - "Es muss nicht immer Kaviar sein". In den 1980er Jahren war es dann u. a. die Serie "Eine glückliche Familie", die seine Popularität mehrte und ihn endgültig zum Publikumsliebling machte. 1993 trat er in der Serie "Wildbach" als Chef der Bergwacht auf, bis er 1999 dann das Ruder in der ZDF-Serie "Das Traumschiff" als Kapitän Fred Paulsen übernahm. Alles in allem stellt er seine schauspielerische Vielfältigkeit seit gut 40 Jahren unter Beweis. Siegfried Rauch, der trotz seiner umfangreichen Verpflichtungen für Film und Fernsehen seiner Heimat nie ganz den Rücken gekehrt hat, lebt in einem Bauernhaus in der Nähe von Garmisch. Siegfried Rauch wird das Publikum in seiner bekannt sympathischen Art durch das Showprogramm von STARS AUF 4 PFOTEN führen.

 

Der Moderator: Siegfried Rauch

 

„Ich bin ein ganz normaler Mensch“ sagt einer der zweifelsfrei erfolgreichsten und beliebtesten Schauspieler Deutschlands, Siegfried Rauch, von sich selbst. Aber welcher Normalsterbliche hat bei rund 200 Filmen mitgemacht, Theater gespielt, Platten besungen, Filmikonen wie Donald Sutherland, Steve McQueen oder Pierre Brice das „Fürchten“ gelehrt und schippert als „Traumschiff“ - Kapitän durch die Meere? Siegfried Rauch wurde 1932 in Landsberg am Lech geboren. Nach dem Schulbesuch in Garmisch-Partenkirchen studierte er zunächst Architektur und näherte sich im Anschluss mit einem Theaterwissenschafts-Studium der Schauspielerei. Erst nach Abschluss dieser Studiengänge entschloss er sich für ein Schauspielstudium, das er mit der staatlichen Prüfung zu Ende brachte. Die ersten Jahre seiner Schauspielerkarriere verbrachte Rauch ab 1958 an verschiedenen Bühnen. Sein erstes Engagement erhielt er in Bremen, danach München, Hamburg und Berlin. Internationale Erfolge Auch das Fernsehen entdeckte den markanten blonden Mimen mit den stahlblauen Augen bald, und Verpflichtungen für Kinoproduktionen ließen nicht lange auf sich warten. Nach den deutschen Filmen, wie z. B. "Der Mönch mit der Peitsche" (1967) oder "Kommissar X - Drei blaue Panther" (1967) folgten bereits zu Beginn der 1970er Jahre internationale Produktionen. Zu den herausragenden Rollen gehörte 1970 die des Captain Oskar Steiger in "Pat ton - Rebell in Uniform" - der Film erhielt acht Oscars - und die des Rennfahrers Erich Stahler in "Le Mans" (1971) an der Seite von Steve McQueen. Beliebtheit in Serie Dem deutschen Publikum wurde Rauch vor allem auch durch Fernsehserien bekannt, wie etwa - in den 1970er Jahren - "Es muss nicht immer Kaviar sein" nach dem gleichnamigen Roman von Johannes Mario Simmel. In den 1980er Jahren war es dann u.a. die Serie "Eine glückliche Familie", die seine Popularität mehrte und ihn endgültig zum Publikumsliebling machte. 1993 t rat er in der Serie "Wildbach" als Chef der Bergwacht auf, bis er 1999 dann das Ruder in der ZDF-Serie "Das Traumschiff" als Kapitän Fred Paulsen übernahm. Jüngst sah man Siegfried Rauch als Tierpsychologen und "Hunde-Flüsterer" Stefan Suttner, der in dem modernen Heimat film "Der Ruf der Berge" (2005) eine Spezialschule für Blinden- und Lawinenhund aufbauen will und dabei gegen die korrupten Machenschaften seines ehemaligen Jugendfreundes und jetzigen Bürgermeisters Wegerer zu kämpfen hat. Weiterhin agierte er in dem Anfang 2006 ausgestrahlten Pilcher-Liebesdrama "Land der Sehnsucht " und mimte den Lord Ravenhurst. Doch auch der Theaterbühne wurde Rauch während seiner Karriere nie untreu. Zahlreiche Rollen in erfolgreichen Boulevard-Komödien finden sich in ihrem Verlauf. Das Spektrum der Rollenangebote reichte bei Rauch, der im Übrigen bei einer Umfrage der Fernsehzeitschrift "Bild + Funk" als "Traummann und beliebtester Schauspieler" genannt wurde, vom Heimat film über Krimi, Actionfilm und Romanverfilmungen bis zur Familienserie - Rauch stellt seine schauspielerische Vielfältigkeit seit gut 40 Jahren unter Beweis. Der beliebte und vielseitige Schauspieler Siegfried Rauch, der trotz seiner umfangreichen Verpflichtungen für Film und Fernsehen seiner Heimat nie ganz den Rücken gekehrt hat, ist seit 1964 mit seiner Frau Karin verheiratet und Vater der Söhne Benedikt und Jakob. Siegfried Rauch lebt – ganz ohne Skandale - in einem Bauernhaus im bayerischen Obersöchering.

 

Der Experte: Hans Schlegel

 

Hans Schlegel gilt als der Hundeflüsterer aus der Schweiz und international als der Hundefachmann, der sich nicht nur mit der Ausbildung von Polizei- und Diensthunden sowie mit verhaltensauffälligen Hunden einen Namen gemacht hat. Seine Philosophie im Bereich Familienhunde wird immer mehr von verantwortungsbewussten Hundehaltern umgesetzt und im Alltag eingebaut. Die Erfolge mit dieser einzigartigen Methode geben ihm Recht, denn durch seine Philosophie werden in Kürze erste positive Veränderungen bei Hund und Halter sichtbar und das Ziel vom angenehmen, vierbeinigen Freund, der alle Alltagssituationen meistert, rückt durch sein einzigartiges Ausbildungssystem immer näher. Hans Schlegel kehrte im Frühjahr 1989, nach 10jähriger erfolgreicher Tätigkeit als Ausbildungsleiter von Polizeihundestaffeln in 80 Polizeidepartments mit über 650 Diensthunden aus aller Welt, in die Schweiz zurück, um seinen Jugendtraum zu verwirklichen. Im Sommer 1992 konnte Hans Schlegel mit dem Kauf vom "Ganshof" eine ideale Liegenschaft für seine Projekte erwerben. Im April 1993 wurde Wolfsprung Kennels eröffnet. Hans Schlegel investierte viel Zeit in die Familienhundebewegung und die moderne Welpenschulung, so dass eine positive Veränderung in der Kynologie ausgelöst wurde. 1994 begannen die ersten Gehversuche in der Erkennungsgeschichte der Diagonalanalyse beim Hund. Durch die stetige Weiterentwicklung dieser Pionierarbeit konnten die Verhaltensauffälligkeiten bei schwierigen Hunden klar analysiert und entsprechend erfolgreich therapiert werden. Zum entscheidenden Erfolg verhalfen Hans Schlegel seine Füchse und Wölfe, die durch das natürliche Triebverhalten die Diagonalanalyse optimal widerspiegelten. Seither verfolgen die Medien aufmerksam die Arbeiten von Wolfsprung Kennels und berichten regelmäßig in kleineren und größeren Beiträgen über die neu gewonnen Erkenntnissen in der modernen Hundeausbildung. Im Frühjahr 1997 starteten die ersten Kynopädagogen die fachlich hoch stehende Instruktorenschulung zum professionellen Hundeausbilder. Heute bietet dieser Lehrgang ein Vorschuljahr, eine fundierte Grundschulung und verschiedene Lizenzprüfungen an. Im März 2000 rollte der erste Schulbus in verschiedene Regionen der Schweiz und erteilt seither erfolgreich Gruppen- und Privatunterricht im Familienhundebereich. Im Sommer 2000 wurde der zweite Schulbus seinem Aufgabenbereich übergeben. Im Dezember 2000 strahlte das Schweizer Fernsehen (SF1) den Dokumentar-Film "Polizeihunde, Hans Schlegel und die vierbeinigen Sheriffs" aus. Dr. Alain Godet hielt in seinem Film das bisherige Lebenswerk und die Philosophie von Hans Schlegel und seinem Ausbildungszentrum fest. Zwischenzeitlich dokumentierten weltweit viele Sender (CNN, ZDF, SWR, WDR, SF1, etc.) mittels Berichten und Reportagen die erfolgreiche Arbeit des Hans Schlegel. Im Juni 2005 widmete der TV Sender N24 Hans Schlegel eine Reportage mit dem Titel „Der Hundeflüsterer“.