// Neue Tournee: Hollywood's Greatest Hits 2020

new_vision_symphony_orchestra_6__credit_georg_knaupe_.jpg

THE NEW VISION SYMPHONY ORCHESTRA plays

„HOLLYWOOD’S GREATEST HITS:

THE VERY BEST OF JOHN WILLIAMS & HANS ZIMMER

2020 erstmals auf großer Tournee

 

Anfang 2020 spielt das „New Vision Symphony Orchestra“ unter der Leitung des Dirigenten Maestro Tiberiu Oprea und des Konzertmeisters Robert Stefan, einige der größten Klassiker der Filmmusik, wenn das unvergleichliche Konzertereignis „Hollywood’s Greatest Hits: The Very Best of John Williams & Hans Zimmer“ (Moderation: Bill Mockridge) erstmals auf große Tournee durch Deutschland und Österreich geht. 


Mit ihrem überwältigenden Talent mit Musik Emotionen und Dramatik zu transportieren, prägen John Williams und Hans Zimmer seit Jahrzehnten die Filmwelt. Sie erschaffen durch ihre Kompositionen unvergessliche Gefühle, Eindrücke und Erinnerungen, ohne die Ihr Lieblingsfilm für Sie vielleicht nur noch halb so beeindruckend, spannend oder aufregend wäre. Alleine Williams wurde für seine Werke bereits über 50 Mal für einen Oscar und mehr als 75 Mal für einen Grammy nominiert. Beide schaffen es für jeden Film ein besonderes, fast einzigartiges Klangbild zu kreieren und haben uns dadurch unverwechselbare Klassiker wie z. B. die Filmmusik aus „Star Wars“, „Harry Potter“, „The Dark Knight“, „Fluch der Karibik“, „Jurassic Park“ und „Indiana Jones“ beschert. All diese legendären Soundtracks – live dargeboten vom NEW VISION SYMPHONY ORCHESTRA - präsentiert „Hollywood’s Greatest Hits: The Very Best of John Williams & Hans Zimmer“ nun in einem spektakulären Klang- und Konzertereignis! Die vom „New Vision Sound Orchestra“ unter der Leitung des Dirigenten Maestro Tiberiu Oprea und des Konzertmeisters Robert Stefan aufgeführte Show wird zudem durch die unterhaltsame Live-Moderation von Bill Mockridge ergänzt. Dieser wird mit seiner unnachahmlich charmanten Art und Weise die einzelnen Titel von John Williams und Hans Zimmer anmoderieren und weitere spannende Details zu den Filmproduktionen und Songs erzählen.

 

„NEW VISION SYMPHONY ORCHESTRA“

Das „New Vision Symphony Orchestra“ wurde in Kooperation der Bukarester Nationaloper und dem Bukarester Nationalen Operettentheater gegründet, um die rumänische klassische Musik einem größeren, internationalen Publikum präsentieren zu können. Das mehr als 50 Musiker umfassende Orchester, unter der Leitung des Dirigenten Maestro Tiberiu Oprea, verfügt über eine beeindruckende Bandbreite, von klassischen Symphonien bis hin zu moderner Filmmusik, und verdiente sich so bereits Gastspiele beim „Bukarester Film Music Festival“ und dem hoch angesehenen „George Enescu International Music Festival“. Neben klassischen Konzerten konnte das „New Vision Symphony Orchestra“ in den vergangenen Jahren auch bereits weltweit in mehreren hochklassigen Oper-/Operetten- und Theaterproduktionen glänzen.

 

TIBERIU OPREA, DIRIGENT/MAESTRO

In eine Musikerfamilie hineingeboren spielt Tiberiu Oprea bereits seit seinem 6. Lebensjahr die Violine. Nach seinem Abschluss und dem Erhalt seines Meistertitels an der University of Music in Bukarest, sammelte er europaweit Erfahrung als Dirigent und Konzertmeister. Während seiner Zusammenarbeit mit mehreren internationalen Starsolisten meisterte der jetzige Dirigent des Bukarester Nationalen Operettentheater nicht nur Symphonien sondern auch Opern/Operetten, Musicals und Filmmusik.

 

ROBERT STEFAN, KONZERTMEISTER

Schon seit seiner frühen Kindheit spielt Robert Stefan die Violine und trat mit bereits 15 Jahren der Dinu Lipatti Musikhochschule in Bukarest bei. Noch während seiner Zeit an der National Academy of Music in Bukarest, spielte er die erste Violine für das „National Radio Orchestra“ und „National Philharmonic Orchestra of Bucharest“ und wanderte nach dem Erhalt seines Diploms in die USA aus. Hier machte er sein Zertifikat zum Konzertmeister an der Southeastern Louisiana University und sammelte anschließend Erfahrung mit einer Vielzahl an Orchestern in mehreren Bundesstaaten, immer als Erste Violine oder Konzertmeister. Nach seiner Rückkehr 2013 nach Rumänien wurde er zum Konzertmeister in der Bukarester Nationaloper ernannt.

 

BILL MOCKRIDGE, MODERATION

Vor allem durch seine Rolle als „Erich Schiller“ in der Lindenstraße (1991 bis 2015) bekannt, ist Bill Mockridge seit vielen Jahren ein Name im deutschen Fernsehen. Dass den Mockridges das Showbusiness im Blut liegt, beweist nun seit einigen Jahren der immense Erfolg seines Sohns Luke. Seit September 2018 läuft auf SAT.1 die zweite Staffel der Impro-Krimi-Comedy-Show „Mord mit Ansage“ mit Bill Mockridge. Ebenso erobert Bill seit 1988 mit seinen Solo Programmen die deutschen Comedy- und Kabarettbühnen. Er ist der Gründer des Springmaus Improvisationstheater, das bis heute unter seiner künstlerischen Leitung erfolgreich durch Deutschland tourt. Mit der Moderation für „Hollywood’s Greatest Hits: The Very Best of John Williams & Hans Zimmer“ ermöglicht sich Bill, der selbst ein langjähriger Klassik- und Filmliebhaber ist, seinen künstlerischen Horizont zu erweitern und dabei einer seiner größten Leidenschaften nachzugehen.

 

„HOLLYWOOD’S GREATEST HITS: THE VERY BEST OF JOHN WILLIAMS & HANS ZIMMER"

Moderation: Bill Mockridge

Gespielt von „New Vision Symphony Orchestra“

Leitung: Tiberiu Oprea

Konzertmeister: Robert Stefan

 

Bookinganfragen richten Sie bitte an: info@rainerhackl.de

 

aktuelle Tourneetermine:

 

15.01.2020                                                                Wien (A)                      Stadthalle F

16.01.2020                                                                 Innsbruck (A)               Kongresshaus, Saal Tirol

18.01.2020                                                                 Leipzig                         Haus Auensee

19.01.2020                                                                 Halle                            Georg-Friedrich-Händel-Halle

20.01.2020                                                                 Würzburg                     Congress Zentrum (CCW)

21.01.2020                                                                 Trier                              Europahalle

22.01.2020                                                                 Euskirchen                   Theater

23.01.2020                                                                 Aurich                           Sparkassen-Arena

24.01.2020                                                                 Essen                            Grugahalle (ohne Bill Mockridge)

26.01.2020                                                                 Regensburg                  Audimax

27.01.2020                                                                 Kempten                        bigBOX Allgäu

29.01.2020                                                                 Gütersloh                      Stadthalle

31.01.2020                                                                 Linz (A)                          Brucknerhaus

01.02.2020                                                                 Landshut                        Sparkassen Arena

02.02.2020                                                                 Ingolstadt                       Stadttheater, Festsaal

03.02.2020                                                                 Grafenegg (A)                Auditorium

04.02.2020                                                                 Rosenheim                    Kultur+Kongress Zentrum (KU’KO)